Blog,  Das Haus,  Der Garten,  Restauration und Arbeitstechniken

Rasenbewässerung planen und installieren #2 – Reicht mein Wasseranschluss?

Nach dem ich im letzten Beitrag bereits gezeigt habe wie die Auswahl und Platzierung der Sprenger kostenlos online berechnet werden kann, geht es mir in diesem Eintrag um die Berechnung der richtigen Sprengergrößen.
Häufig erhalte ich Anfragen wie:

  • wieviel Wasser benötigt eine solche Anlage
  • wieviel Druck brauche ich am Anschluss
  • Wie viele Sprenger passen an einen Kreis
  • Was kann ich tun, wenn mein Anschluss nicht ausreicht

Bevor ich jedoch auf die Fragen eingehe, eine kurze Zusammenfassung meiner Anlage. Denn auf diese beziehen sich meine Erfahrungen und Aussagen hier im Artikel. Bitte beachtet aber, dass ich diese Anlage privat betreibe und meine Tipps nicht rechtsverbindlich sind. Wer sich unsicher ist oder größerer, komplexere Anlagen plant, sollte dafür eine Fachfirma beauftragen!

Ein komplettes Video zu dem Thema findet ihr weiter unten in diesem Artikel!

Meine Anlage besteht aus 6 Beregnungskreisen mit je 3 Hunter I20 Rasensprengern. Die Verteilung erfolgt in 2 Ventilboxen von Hunter und Rainbird. Die automatische Steuerung übernimmt der Beregnungscomputer X-Core 801 von Hunter. Zu den einzelnen Komponenten, zur Planung und zur Installation meiner Hunter Rasenbewässerung habe ich bereits einige Videos gemacht. Die passende Playlist findet ihr hier oder schaut direkt in meinen Youtube Kanal.

Ich beziehe mein Wasser derzeit noch aus meinem Hausanschluss, nutze also normales Trinkwasser. Eine Zisterne, zur Nutzung von Regenwasser, ist aktuell in Planung. Ich habe meine Anlage aber bereits heute so aufgebaut, dass ich später eine Zisterne bzw. eine Pumpe problemlos einbinden könnte.

 

Folgende Produkte* habe ich beim Bau meiner Rasenbewässerungsanlage verwendet:

Zuletzt aktualisiert am 23. Oktober 2020 um 02:42 . Ich weise darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Bei den verwendeten Produktlinks handelt es sich teilweise um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Der Preis ändert sich für dich jedoch nicht.

 

Nun aber zur Planung:

Ihr solltet eure zur beregnende Fläche bereits grob vermessen haben und wissen wo ihr die Regner platzieren wollt. Hierzu gibt es einiges an Literatur (PDF) aber auch einfache Online-Tools. Für den Laien bietet sich meiner nach der Bewässerungsplaner von Gardena an.
Im Ergebnis berechnet euch dieser Planer die genaue Position der Sprenger sowie die (groben) Kennzahlen.

Da ich selber ausschließlich Sprenger von Hunter verbaut habe, kann ich an dieser Stelle zu den Gardenasprengern nichts sagen. Die Rohre und Verbinder von Gardena welche ich selber gerne verwende, sind meiner Meinung nach aber absolut empfehlenswert.

Weiterhin benötigt ihr die Wurfweiten der einzelnen Sprenger. Manche brauchen nur 4 Meter, andere aber 10 Meter um den gewünschten Bereich zu bewässern.

Der Druck und die Wassermenge muss am Ende passen um alle Sprenger ausreichend zu versorgen. Reicht es nicht, benötigt ihr einen weiteren Beregnungskreis. Eurer Rasen wird dann durch mehrere Kreise nacheinander bewässert. Das dauert insgesamt etwas länger, führt aber letztlich zum gleichen Ergebnis. Alternativ müsst ihr einen anderen Sprenger verwenden der weniger Wasser benötigt. Aber auch dieser müsste dann länger laufen. Das Ziel ist es ja schließlich die gesamte Rasenfläche einheitlich zu beregnen. Genau aus diesem Grund sollten verschiedene Sprenger auch nicht in einem Kreis kombiniert werden. Pro Wasserkreis also nur ein Sprengertyp!

Jeder eurer Sprenger wird später mit dem Wasserrohr verbunden. Ich verwende 25er PE Rohr. Das Rohr sollte so verlegt werden das die Sprenger parallel angeschlossen werden, also nicht nacheinander, sondern nebeneinander. Falls das nicht möglich ist, besteht das Risiko das am ersten Sprenger zu viel Wasser rauskommt und am letzten viel zu wenig.
Mitunter ergibt sich durch die Position der Rohre schon die Anzahl der Sprenger. Es macht meiner Meinung nach keinen Sinn erst in die eine Richtung zu verlegen um zwei Sprenger anzubinden um danach 50 Meter in die andere Richtung zu gehen um dort noch einen Sprenger mit zu nehmen – nur weil die Berechnung gezeigt hat das 3 Stück möglich wären. Dann lieber gleich 2 getrennte Kreise.

Wie berechnet man nun das Ganze?

Letztlich ist das ganz simpel! Ihr lest aus einer Tabelle des Herstellers ab wie viel Wasser eurer Wunschsprenger benötigt. Dabei sind natürlich der Wasserdruck und die Wurfweite wichtig.
Die abgelesene Wassermenge, entweder pro Minute oder pro Stunde, eurer Sprenger addiert ihr zusammen und prüft ob eurer Wasseranschluss das hergibt. Im Zweifel solltet ihr immer abrunden und eher einen zweiten Wasserkreis anlegen, denn reduzieren kann man den Wasserfluss immer, erhöhen aber nicht.

Um den Wasserfluss des Wasseranschlusses zu ermitteln benötigt ihr lediglich einen 10 Liter Eimer und eine Stoppuhr. Ihr positioniert den Eimer am Übergabepunkt unter dem Wasserhahn oder am Ausgang eurer Pumpe – je nachdem woher ihr eurer Wasser bezieht.

Dann wird gemessen wie lange es dauert bis der 10 Liter Eimer mit Wasser gefüllt werden kann. In meinem Beispiel sind dies 18 Sekunden. Nun dividiert ihr eure 10 Liter durch die 18 Sekunden und Multipliziert das Ganze mit 60 Sekunden um auf euren Wasserdurchfluss pro Minute zu kommen. Das Ergebnis ist in meinem Beispiel 33 Liter in der Minute. Wenn ich dies erneut mit 60 multipliziere ergibt dies 1.980 Liter in der Stunde.

 

Verteiler vormontiert inkl. Rain Bird Magnetventil und Ventilbox Bewässerung, Anschluß 25 mm PE-Rohr (4 Zonen)
Verteiler vormontiert inkl. Rain Bird Magnetventil und Ventilbox Bewässerung, Anschluß 25 mm PE-Rohr (4 Zonen)
von Rain Bird
  • vormontierter Verteiler für Ventilbox ( Box inklusiv) im Lieferumfang enthalten: PP Verschraubung Magnetventil 100-HV-MM von Rain Bird, Kugelschieber, Nippe,l Plug, Verteiler Rain Bird 1 x Rain Bird Bogen mit 2 x Innengewinde, 1 x Pressluftanschluss, Ventilbox VBA02675 ( 4 fach Verteiler) VBA02674 (2 und 3 fach Verteiler)
  • passendes Steuergerät RZX 4 Zonen ,6 Zonen,8 Zonen für den Innenraum oder 4 Zonen,6 Zonen ,8 Zonen Außenbereich finden Sie in unserem Shop
 Preis: € 244,90 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 22. Oktober 2020 um 00:37 . Ich weise darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Bei den verwendeten Produktlinks handelt es sich teilweise um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Der Preis ändert sich für dich jedoch nicht.

 

Falls eure Wasserleistung eher begrenzt ist, und ihr einen Eimer mit einer Skala habt, könnt ihr auch messen wie viel Wasser in 10 Sekunden in den Eimer fließt – das Ganze dann mal 6 und ihr habt auch die Leistung in der Minute.

Den Wasserdruck könnt ihr leider nicht so einfach berechnen. Hier bietet es sich an ein Manometer an den

Hahn anzuschließen. Falls ihr keines habt, findet ihr den Wasserdruck evtl. an eurem Hauswerk oder Wasserfilter. Pumpennutzer schauen einfach in das Datenblatt der Pumpe.

Der Druck an meinem Wasseranschluss schwankt zwischen 4,0 und 4,5 bar. Für die Beispielrechnung unterstelle ich 4 bar.

Nun habt ihr die wichtigsten Kennzahlen und es kann an die Berechnung gehen – Entweder habt ihr den Papierkatalog zur Hand oder ihr geht einfach online.
Im Katalog sucht ihr nach den passenden Sprengern. Ich verwende den Hunter I20 in meiner Rasenbewässerungsanlage. Werde aber auf einer weiteren Teilfläche auch die Hunter MP Rotatoren verbauen.

Für den Hunter I20 gibt es verschiedene Düsen. Die Düsen sind am I20 frei wechselbar und anhand der verschiedenen Farben kann man gut erkennen wofür welche Düse gedacht ist. Ich nutze selber die grauen Düsen (die waren beim I20 inklusive) und die schwarzen Düsen.

Die grauen Düsen bieten sich für Wurfweiten von 7 bis 11 Meter an. Die schwarzen Düsen sind für den Kurzbereich gedacht und werfen effektiv von 5 Meter bis 7 Meter. In der Praxis funktionieren beide auch mit etwas geringeren Wurfweiten. Einige Düsen tragen die Bezeichnung LA – das bedeutet Low Angle – also Flachstrahldüse – bei diesen Düsen wird das Wasser mit 13° statt der üblichen 25° Winkel ausgeworfen.

Für die Berechnung entscheide ich mich für die schwarzen Kurzstrahldüsen da meine Wurfweite mit 4,5 Metern recht überschaubar ist. Die Düsen unterscheiden sich weiterhin in der Wasserdurchflussmenge. Diese Zahl ist im Produktkatalog in den Tabellen gut ersichtlich. Die Auswahl reicht von 0,5 bis 3. Je höher diese Zahl ist, desto höher die Wassermenge die durch die Düsen fließt.

 

Ventilbox ECO - 4 x Hunter PGV-100-MM Magnetventil (4 Zonen), mit 25 mm Anschlüssen für 3/4" (25mm) PE-Rohr Bewässerung. 24 Volt AC Unterflur PE-Verteilung. PGV 100 MM
Ventilbox ECO - 4 x Hunter PGV-100-MM Magnetventil (4 Zonen), mit 25 mm Anschlüssen für 3/4" (25mm) PE-Rohr Bewässerung. 24 Volt AC Unterflur PE-Verteilung. PGV 100 MM
von DVS Beregnung
  • Ventilbox mit 4 Magnetventilen anschlussfertig vormontiert
  • Plug&Rain: Baugruppen statt viele Einzelteile, so gelingt die Planung und Installation einer Bewässerungsanlage sicher!
  • Dimension für Eingang: 25mm (3/4" Zoll) PE-Rohr
  • Dimension der Abgänge aus der Ventilbox zu Tropfrohr und Regnern: 25mm (3/4" Zoll) PE-Rohr
  • Hohe Qualität durch Komponenten von Hunter, Dura, etc - weltweit führenden Bewässerungsherstellern
 Preis: € 379,50 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 22. Oktober 2020 um 01:34 . Ich weise darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Bei den verwendeten Produktlinks handelt es sich teilweise um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Der Preis ändert sich für dich jedoch nicht.

 

Abhängig von der Beregnungszeit, und welchen Boden ihr habt, also ob eher weniger Wasser über einen längeren Zeitraum gesprengt werden soll – z.B. bei Lehmboden damit es keine Pfützen oder Staunässe gibt – oder viel Wasser in kürzerer Zeit bei z.B. sandigem Boden, wählt ihr eure Düse. Ich habe eher lehmigen Boden und nutze die 2.0 und 2.5 er Düsen. Das habe ich aber über die Zeit im laufenden Betrieb ausgetestet und optimiert – schließlich kann man die Düsen problemlos wechseln.

Die schwarze 2.0 Düse benötigt bei meinen 4 bar in der Tabelle eine Wasserdurchflussmenge von 8,2 Litern in der Minute. 2 Sprenger benötigen somit 16,4 Liter und 3 Sprenger dann 24,6 Liter.
Laut meiner Messung am Wasserhahn gibt meine Leitung 33 Liter in der Minute her. Ich könnte somit maximal 4 Sprenger gleichzeitig – also in einem Kreis laufen lassen. Das wären dann 32,8 Liter
in der Minute. Im Zweifelsfall solltet ihr eher abrunden. Schließlich haben die Rohre ja auch noch einen gewissen Wiederstand der in meiner Berechnung völlig vernachlässigt wird.

Ich hätte also mehr als diese 3 Sprenger in einem Kreis unterbringen können – aber:

Der obere östliche Bereich vom Rasen liegt eher im Schatten als der westliche Bereich. Der Wasserbedarf ist also auf der Gesamtfläche verschieden. Das kann ich über geteilte Kreise problemlos steuern. In meinem Fall geht das auch automatisch durch meinen Hunter X-Core Bewässerungscomputer der alle Kreise nacheinander öffnet und unterschiedlich lange bewässert. Außerdem halte ich mich an meine Regel, dass die Anlage bzw. die Rohre modular und sektionsweise verlegt werden. Also für jeden Bereich ein eigenes Rohr.

Ihr seht also, die Berechnung ist gar nicht so schwierig

  • Ihr benötigt den Wasserdruck -> den müsst ihr mit einem Monometer ablesen
  • Die Durchflussmenge -> die messt ihr einfach mit einem Eimer und einer Uhr
  • Und ihr benötigt die Tabelle

Doch was ist, wenn eure Flächen deutlich kleiner sind oder der Druck einfach zu niedrig ist?

Auch dafür gibt es eine Alternative! Den Hunter MP Rotator!

Ich selber werde diesen in Kürze ebenfalls einbauen, habe also noch keine eigenen Langzeiterfahrungen sammeln können. Dennoch sollen die Hunter MP Rotatoren hier erwähnt werden.
Die Rotatoren benötigen deutlich weniger Wasser und Druck. Dafür laufen sie aber auch etwas länger. Durch den langsameren Wasserauftrag bildet sich weniger Staunässe und auch die Verdunstung wird reduziert.

Die Wurfweite liegt zwischen 1,8m und 10,7 Metern. Für die Hunter MP Rotatoren gibt es verschiedene Gehäuse. Mir wird häufig das Pro-Spray PRS40 Gehäuse empfohlen da dieses den Wasserdruck automatisch auf 2,8bar begrenzt.

Die Rotatoren haben ein völlig anderes Wurfbild als der Getrieberegler I20. Dieses kann in einem bestimmten Umfang in Winkel und Wurfweite frei eingestellt werden. Ihr müsst beim Kauf der Düsen, die wie beim I20 frei wechselbar sind, also schon wissen wie groß der Winkel des Wurfbildes sein muss.

Wenn ich an einer Innen-Ecke ein rechtwinkliches Wurfbild haben möchte mit einer Wurfweite von 5 Metern nehme ich den MP Rotator MP2000 mit 90°. Der Druck wird vom Gehäuse automatisch auf 2,8 bar reduziert und der Wasserbrauch wäre somit 1,63 Liter in der Minute. Mit diesem System lassen sich also deutlich mehr Sprenger pro Kreis betreiben.

 

 

*Bei den in diesem Blogeintrag verlinkten Produktlinks handelt es sich um Affiliatelinks. Sofern ihr die Produkte über die Links bestellt, erhalte ich eine Provision. Dies hat auf euren Preis aber keine Auswirkungen.

© 2020, commaik. Alle Rechte liegen beim Autor.

Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Mein Name ist Maik und betreibe dieses Bautagebuch nun schon seit 2008. Neben Familie und Beruf ist der Aus- und Umbau unserer Jugendstilvilla ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Hier im Blog gebe ich meine Erfahrungen wieder.

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.