Blog,  Das Haus,  Der Garten

Hang mit Gabionen sichern #1 Ausgangslage und Vorbereitung

In den letzten Jahren haben wir einiges an Erde auf unserem Grundstück bewegt. Plateaus wurden abgetragen, Gefälle angepasst und Hänge aufgeschüttet. Nach und nach entwickelt sich unser
GrundstĂĽck weiter.

Auf der Ostseite wurde vor Jahren ein groĂźes Plateau mit einem Hang zur StraĂźe hin angelegt. Dieser Bereich direkt vor dem BĂĽro meiner Frau soll den Gesamteindruck ihres MaklerbĂĽros weiter
erhöhen. Unterhalb befindet sich ein schmales Stück Wiese welches parallel zur Straße verläuft. Hier war die Entstehung von Parkplätzen für die Kunden des Maklerbüros geplant. Dieser gesamte Bereich soll nun ebenfalls hochwertig kultiviert werden.

Hierzu ist es nötig das vorJahren angelegte Plateau und den Hang um gut 3 bis 4 Meter zurück zu bauen. Gleichzeitig müssen Ver- und Entsorgungsleitungen angepasst oder neu verlegt werden.  Um noch effektiver vor zugehen soll der Hang dabei möglichst steil aufgeschüttet werden.

 

Nach einiger Überlegung haben wir uns dazu entschieden den Hang steil abzuschachten und diesen anschließend mit Gabionen, also gefüllten Steinkörben, abzufangen und zu sichern.

Die zukünftige Gabionenmauer zur Hangsicherung wird eine Länge von ca. 25 Metern haben und eine Höhe von 1 bis 2 Metern. Neben geraden Teilstücken wird die Hälfte der Gabionenwand auch als K

urve gebaut.

 

 

Ich werde das gesamte Projekt mit der Kamera begleiten. Die passenden Filme findet ihr auf meinem YouTube Kanal oder schaut direkt in meiner Playliste zur Hangsicherung mit Gabionen.

Das gesamte Projekt startete im Herbst 2019 und wird sich über einige Monate hinziehen. Zunächst werde ich den Hang und das Plateau mit einem Bagger zurückbauen um anschließend den Untergrund für die Gabionen vorbereiten zu können.

Dann werden die Leerrohre für Strom und Wasser verlegt und danach kann die Installation der Steinkörbe erfolgen. Sobald diese dann mit Steinen gefüllt wurden ist der Hang gesichert.

© 2020, commaik. Alle Rechte liegen beim Autor.

Mein Name ist Maik und betreibe dieses Bautagebuch nun schon seit 2008. Neben Familie und Beruf ist der Aus- und Umbau unserer Jugendstilvilla ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Hier im Blog gebe ich meine Erfahrungen wieder.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.