Blog,  Das Haus,  Der Garten,  Restauration und Arbeitstechniken

Erde sieben leicht gemacht

Mit den letzten beiden Beiträgen zum Thema Trockenlegen des Kellerfundamentes hier und hier, hatte ich ja auch die Bilder zum Erdaushub eingestellt. Die Erde am Nord-Ost Ende war leider sehr lehmig und wird demnächst entsorgt. Die restliche Erde ist zwar lehmhaltig aber durchaus zur Begradigung unserer Wiesenflächen nutzbar.

Ursprünglich hatte ich die Erde ja von Hand gesiebt. Bei der Menge ist dies aber keine praktikable und dauerhafte Lösung. Wie ich erfahren hatte das unser heimischer Werkzeugverleih sein Geschäft aufgeben musste (an dieser Stelle nochmals alles Gute!!) nahm ich die Chance war und kaufte ein gebrauchtes Erdrollsieb – ein Scheppach rs400 Gartenrollsieb. Und wo ich anfangs einen Tag für 10 Schubkarren gesiebter Erde benötigte, erledigte das Erdsieb gute 25 Schubkarren an einem Vormittag.

Die Erde selber nahm ich wieder zum Auffüllen der Rasenfläche hinter dem Haus. Aber auch die Fläche neben der Einfahrt wurde diesmal großzügig aufgefüllt und Sylvia konnte gleich ihre neuen Pflanzen unterbringen.

Beim Verhältnis von ungefähr 1-5 blieb der Anteil von Steinen und sonstigem ausgesiebten Dingen überschaubar. Das letzte Bild zeigt den Rasen an der Stelle wo diese Aktion vor gut 4 Wochen lief. Der Rasen wächst prima

und nächstes Jahr dürfte man keinen Unterschied mehr erkennen können.

 

Update am 25.05.2014

Leider kam ich in der letzten Woche nicht so richtig voran da andere Aufgaben auf dem Plan standen. Am gestrigen Samstag konnte ich aber nochmal gute 20 Schubkarren Erde sieben und auf der Wiese an der Südseite des Hauses ausbringen.

Auch hier habe ich wie gehabt die Erde regelmäßig mit der Rüttelplatte verfestigt und dann die oberste Schicht angeraut und frischen Grassamen gesaet. Anbei aktuelle Bilder:

© 2014 – 2018, commaik. Alle Rechte liegen beim Autor.

Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Mein Name ist Maik und betreibe dieses Bautagebuch nun schon seit 2008. Neben Familie und Beruf ist der Aus- und Umbau unserer Jugendstilvilla ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Hier im Blog gebe ich meine Erfahrungen wieder.

2 Comments

  • Thomas G.

    Hallo Maik,
    du beschreibst da eine interessante Methode um einen schönen Rasen zu bekommen. Ich selber habe mir eine Rasenwalze im Baumarkt geliehen. Diese kann mit Wasser befüllt werden und erzeugt eine schöne ebene Fläche. Vielleicht wäre das auch etwas für dich?

  • Maik

    Hallo Thomas,
    ja, diese Rasenwalzen kenne ich. Allerdings ist unsere Wieser doch recht schräg so das wir eine solche Walze nur schwer bewegen könnten. Ich denke das ist eher etwas für gerade Flächen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.