Blog,  Das Haus,  Der Keller,  Restauration und Arbeitstechniken

Partyraum im Keller – Die Bar bekommt eine Arbeitsplatte

Nach und nach wird der Gemeinschaftsraum im Keller fertig. Nachdem ich im in den letzten Monaten den Rohbau, die Elektrik und die Farbgestaltung soweit abschliessen konnte geht es nun um die Feinheiten.

Gestern habe ich nun einen weiteren Meilenstein vollbracht und der Bar eine passende  Arbeitsplatte verschafft. Hierfür konnte ich im örtlichen Baumarkt eine Küchenarbeitsplatte in Mocca erwerben. Da die Platte als L über Eck gelegt werden sollte, haben mir die Mitarbeiter im Baumarkt auch gleich den Zuschnitt fertig gemacht. Leider gab es keine Möglichkeit die Ecke angerundet zu schneiden, so wie dies im Küchenstudio möglich wäre, sondern nur im scharfen 90° Schnitt. Durch die abgerundete Vorderseite der einen Platte und der scharfen Kante der anderen Seite ergibt sich beim einbauen dann leider eine Fuge. Hierfür gibt es dann spezielle Verbinderschienen. Meiner Meinung nach nicht optimal aber zweckdienlich.

Die Verbinderschiene habe ich dann auch geschraubt und mit Silikon geklebt.

Die beiden Platten selber habe ich zunächst ausgerichtet und mit Unterbaublättchen die Wage und Flcuht hergestellt. Anschliessend wurden die Auflagefläche kräftig mit Silikon befüllt und anschliessend die Platten wieder aufgelegt.

An den Rändern habe ich dann passende Abschlußleisten geschraubt und mit Silikon geklebt. Für die Stirnseite gibt es dann auch spezielle Funiere die aufgebügelt werden müssen. Das werde ich dann die nächsten Tage nachholen.

© 2014 – 2018, commaik. Alle Rechte liegen beim Autor.

Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Mein Name ist Maik und betreibe dieses Bautagebuch nun schon seit 2008. Neben Familie und Beruf ist der Aus- und Umbau unserer Jugendstilvilla ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Hier im Blog gebe ich meine Erfahrungen wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.