Fenstergitter Jugendstil
Blog,  Der Keller,  Restauration und Arbeitstechniken

Vergitterung/Fenstergitter im Jugendstil restaurieren

Als wir uns das Haus gekauft hatten und die erste Bestandsaufnahme gemacht hatten,war ich noch der Meinung man müsse die Fenstervergitterung komplett austauschen. Nach dem äußeren Anschein, waren sie nicht mehr restaurabel.

 

Nach näherer Betrachtung sah das Ganze aber nur so schlimm aus, weil der Altanstrich komplett abblätterte. Ich dachte vorher das wäre alles Rost. Die Grundstruktur des Eisens war also noch sehr gut erhalten, es war nur eine leichte Rostschicht erkennbar.

Ich entfernte also den alten Lack mittels Karbonscheibe (Negerkeks), Speitel, Drahtbürste und Co. Das ist zwar sehr zeitaufwendig gewesen, aber es hat sich gelohnt. Danach habe ich Hammeritelack in Hammerschlagoptik aufgetragen. Dieser Lack ist auch gleichzeitig ein Rostumwandler und erspart somit eine Vorbehandlung mit Fertan. Bei den Arbeiten musste ich feststellen, das die alte Pinselmethode zwar auch zeitaufwenig ist, aber das Endergebnis besser ist, als mit dem 3D Sprühgerät Metalmaster von Hammerite
. Da das Gerät (bzw. der Lack) doch nicht in alle Ecken kommt.

So sah das Gitter zuvor aus:

Fenstergitter Jugendstil

 

 

 

So sieht das fertige Ergebnis aus:

Jugendstil Fenstergitter

 

 

 

 

Bei meiner kürzlichen Umgestaltung des blogs sind mir noch einige Bilder der Fenstergitter in die Hände gefallen die ich euch nicht vorenthalten möchte. Daher hier ein Update:

 

 

© 2012 – 2018, commaik. Alle Rechte liegen beim Autor.

Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Mein Name ist Maik und betreibe dieses Bautagebuch nun schon seit 2008. Neben Familie und Beruf ist der Aus- und Umbau unserer Jugendstilvilla ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Hier im Blog gebe ich meine Erfahrungen wieder.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.