Bestandsaufnahme Teil 2 – Aussen

Nachdem wir die offensichtlichen Probleme im Haus gefunden hatten ging es an die weniger gut sichtbaren Schäden am und im Haus.

Zunächst galt es die äußeren Probleme fest zu halten. In erster Linie war dies natürlich die marode Fassade auf der Nord- und Nordwestseite. Da dies hier die Wetterseite ist und der Putz nunmehr 109 Jahre alt war gab es natürlich erhebliche Mängel.

 

Um einen guten ersten Eindruck zu vermitteln, habe ich einen kleinen Imagefilm erstellt.

Am Treppenbereich zum Eingang blickt bereits der blanke Ziegelstein durch. Die Fugen sind aber dicht. Allerdings neigen einige wenige Steine zum salzen.Gerade an feuchten Tagen blüht dann der ein oder andere Stein förmlich.

Die Westseite des Hauses:

Auch an der großen Nordwand fehlt leider mehr Putz als noch drann ist. Der Putz ist zum Teil unterhöhlt und lässt sich meh

r oder weniger leicht abschlagen. Hier werden wir später dann ein Gerüst aufstellen müssen und den Putz komplett abschlagen. Anschliessend erfolgt eine Neuverputzung.

An einem der Kellerfenster fehlte auch ein großer Sandstein. Dies war in dem Bereich in welchem auch ausgerechnet das Kellerfenstergitter befestigt war. Trotz Suche haben wir den passenden Stein bisher nicht finden können. Also wurde das Gitter zunächst normal wieder eingemauert und soll später wieder verblendet werden.

Die Südseite des Hauses:

Die Ostseite des Hauses:

bestandsaufnahme-im-garten-60

Hier ist nochmal die Nordost ecke zu sehen. Auch hier hat die Mauer ziemlich gelitten. Allerdings weniger wegen des Wetters sondern vielmehr wegen der Bäume und Sträucher welche über die Jahre hinweg am Haus wuchsen. Durch das stetige schrubben am Putz wurde dieser nach und nach abgescheuert.

Ansonsten gibt es aussen am Haus keine größeren Mängel. Die Substanz ist in einem sehr gutem Zustand. Nur müsste mal richtig Ordnung gemacht werden. Den Grund hierfür kann man hier sehen.

© 2008 – 2018, commaik. Alle Rechte liegen beim Autor.

Mein Name ist Maik und betreibe dieses Bautagebuch nun schon seit 2008. Neben Familie und Beruf ist der Aus- und Umbau unserer Jugendstilvilla ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Hier im Blog gebe ich meine Erfahrungen wieder.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.