Artikel getaggt mit "holz"

Der Bau einer Blockbolengarage im Garten

Gepostet am Nov 9, 2015 in Blog, Das Haus, Der Garten

Der Bau einer Blockbolengarage im Garten

Im Laufe der Zeit hat sich gezeigt, dass ich nach und nach Platzprobleme im Haus bekommen würde. All die Gartengeräte, großen Maschinen und Werkzeuge oder die Baustoffe wie die Betonsäcke fanden im Keller keinen Platz mehr. Durch den Umbau der Kellerräume sind all die Gerätschaften ja bereits mehrfach umgezogen, doch nun brauchte es eine Dauerlösung. Ich war also bereits seit längerer Zeit nach einem schicken und praktikablen Werkzeugschuppen für den Garten.

Leider ist es trotz – oder vielleicht auch wegen??? – des großen Angebots eine Kunst etwas Brauchbares und meinen Vorstellungen Entsprechendes zu finden. Das Gartenhäuschen sollte groß genug für alle aktuellen und zukünftigen Anforderungen sein. Es sollte robust und pflegeleicht sein und darüber hinaus natürlich auch einen gewissen Sicherheitsstandart erfüllen.

Neben all den Wellblechhütten, den Kleinstschuppen oder Unterständen wurde ich einfach nicht fündig. Ein Arbeitskollege brachte mich dann aber auf die Idee mir einfach eine Garage in den Garten zu stellen. Wer sagt schliesslich das man eine Garage nur als Garage nutzen könnte. Anfänglich eher skeptisch gefiel mir diese Idee aber immer besser, besonders aufgrund mangelnder Alternativen.

Ich informierte mich nun tiefgehender mit Fertiggaragen, gemauerten Garagen, Metallgaragen und schliesslich auch Blockbohlengaragen. Dabei stieß ich auf die Karibu 28 mm Stufendach Blockbohlen Garage.

Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Mehr

Aufbringen der WPC Terrassendielen

Gepostet am Jun 25, 2012 in Blog, Der Garten

Aufbringen der WPC Terrassendielen

Nachdem meine Frau nun fleißig Beiträge und Neuigkeiten verfasst hat, habe ich nunmehr auch wieder etwas Zeit gefunden hier im Blog etwas zu schreiben. Da unsere Terrasse nun ein gute Stück weiter gewachsen ist möchte ich euch das Ergebnis offerieren.

Wie bereits beschrieben wurde der Aushub und die Unterkonstruktion sowie der Grillbereich bereits vorbereitet bzw. fertig gestellt. Seitlich zum Weg installierten wir zudem eine weitere ca 30cm breite Gabionenwand um den

kleinen Hang unter der späteren Terrasse zu sichern und natürlich als Sichtschutz. Die Befüllung mit unseren kleinen Wackersteinen erfolgte jedoch nur auf rund 80% Höhe damit die Holzterrasse später noch gut durchlüftet werden würde.

Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Mehr

Bau des Brennholz-Lagerregales im Garten

Gepostet am Aug 22, 2010 in Blog, Das Haus, Der Garten

Bau des Brennholz-Lagerregales im Garten

Nachdem es bisher nur Bauthemen aus dem Haus gibt, will ich mich nun einmal auch um eines der vielen anderen Themen rund um unser Haus widmen. So habe ich im Juli/ August 2010 ein Lagerregal für unser Kamin-Brennholz gebaut. Der Kamin ist letzte Woche eingetroffen und wartet noch auf seine Bodenplatte aus Stein. Durch die gefällten Bäume im Garten haben wir darüber hinaus auch die nächsten Jahre mit Brennholz ausgesorgt.

Das Regal selber hat eine Lager-Breite von 4 Metern plus 20cm links und rechts als Überstand. In der Tiefe kommt die Lagerfläche auf 100cm zzgl. jeweils 30cm Überstand. Die Höhe variiert aufgrund unseres abschüssigen Bodens zwischen 250cm links und 220cm rechts. Die Lagerhöhe an sich kommt auf

Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Mehr

Der Baum kommt weg

Gepostet am Okt 20, 2008 in Blog, Der Garten

Der Baum kommt weg

Neben den Gewerken in der Wohnung fanden natürlich auch zahlreiche Aktivitäten außerhalb der Wohnung statt. Der Steinweg wurde freigelegt und eine 200m lange Tuja-Hecke gepflanzt. Ein Hauptakt war aber unter anderem auch die Fällung mehrerer Bäume im Garten. Durch die jahrelange Verwahrlosung der Grünanlagen sah es im Garten ja zunächst wie in einem Urwald aus. Dem hohem Gras, dem Gestrüpp und den kleineren Bäumen direkt am Haus konnten wir selber Herr werden. Jedoch gab es da auch einige größerer Bäume wie Tannen und Buchen die weg sollten.

Der Hauptgrund hierfür war der starke Schattenwurf auf die Wohnungen sowie die Grünflächen. Außerdem hatten viele der Bäume bereits Schäden und langfristig drohte der Umsturz.

Im Vorfeld holten wir uns mehrere Angebote zum Fällen ein. Von mehreren 1000 Euro bis kostenlos gegen Holzmitnahme war hier alles dabei. Unser Ziel war es jedoch auch das freiwerdende Holz später für unseren Kaminofen selber nutzen zu können. Durch gute Bekannte aus der dörflichen Umgebeung fanden wir dann die beiden passenden Männer. Gegen einen Anhänger voll mit Fällholz wollten uns die Beiden die besagten Bäume fällen.

Zunächst hies es aber eine Fällgenehmigung einzuholen. Hierzu nahmen wir Kontakt

Mehr