Projekt Pool-Terrasse – Der Beginn

Gepostet am Jul 13, 2014 in Blog, Der Garten

Projekt Pool-Terrasse – Der Beginn

Mit den schönen Tagen im Mai und Juni dieses Jahres wurde natürlich auch der kleine Kinderpool wieder heraus gekramt und auf unserer WPC Terrasse aufgestellt. Leider hatte dieser nach gut 3 Jahren Nutzung ein Leck so das er bald durch ein anderes Planschbecken ersetzt wurde. Allerdings hatten wir ja noch unseren 3,66m Pool im Keller liegen der bisher nur eine Saison im Einsatz war. Dieser eignete sich deutlich besser zum schwimmen für die Kinder oder einfach zum abkühlen für die Großen.

Damals hatte ich den Pool auf der Anhöhe unserer Gabionenterrasse aufgebaut. Auf Sicht war das Gelände recht eben – eine Einschätzung die sich nach dem Befüllen des Pools jedoch als falsch erwies. Auf der einen Seite stand das Wasser bis zur Kante, und auf der anderen nur knappe 30cm hoch. Schwimmen und Planschen konnte man damals nicht wirklich.

Nun also sollte dieser Pool wieder auf die Gabionenterrasse – allerdings nicht ohne entsprechende Vorbereitungen. Der Untergrund sollte eingeebnet werden und außerdem sollte auch noch Platz für Sonnenliegen oder eine Picknick-Ecke enstehen. Kurz gesagt, unser Garten sollte eine Schwimmecke bekommen.

Da unser Grundstück rund ums Haus durch die Trockenlegung im Moment eh einer Mondlandschaft glich konnte das Projekt Pool-Terrasse auch etwas größer angegangen werden. So soll auf der Fläche zwischen den Gabionen später ein Metallwandpool aufgebaut werden. Um diesen herum möchte ich ein WPC-Dielen-Holzdeck bauen. In Richtung Haus und mit einem Höhenunterschied von knapp 30-40cm soll ein zweites WPC-Holz-Deck aufgebaut werden. Dieses dient dann als Sonnendeck. Als Sichtschutz möchte ich nach Osten und Süden WPC-Sichtschutzwände aufbauen und zum Haus hin die 100x80x30er Gabionen.

Da sich dieses Projekt aus unserer Sicht nicht einfach so nebenbei mit durchziehen lässt, haben wir den Entschluss gefasst den Terrassenbereich zwischen den Gabionen zunächst mit unserem alten Pool zu nutzen und die Erdarbeiten drumherum bereits in Vorbereitung auf das große Projekt zu planen und auszuführen.

Um den Untergrund diesmal wirklich eben zu bekommen zog ich zunächst mit einem Strick einen 4m Kreis. Der Pool sollte mit seinem Durchmesser von 3,66m also bequem passen. Anschliessend kam dann der anstrengende Teil: Mit Schaufel und Spaten wurde die Erde im Kreis abgetragen um eine ebene Fläche zu schaffen. Durch Wurzeln und Steine wurde das ganze natürlich zu einem „Freudenfest“. Die Erde habe ich dann jeweils gleich wieder gesiebt und auf dem Grundstück an den benötigten Stellen verteilt. Nachdem der Kreis fertig ausgehoben war ging es ab in den Baumarkt – ich benötigte eine passende Unterlage für den Pool um die Folie von unten zu schützen und beim Baden auch ein angenehmes Gefühl an den Füßen zu erzeugen. Leider erschienen mir die Fertig-Lösungen aus Schaumstoffmatten und Teppichfolien deutlich zu teuer so das ich stattdessen knappe 350kg Spielzeugsand im je 25kg Sack nahm. Der Sand wurde dann auf der Fläche verteilt und eben abgezogen. Teilweise ergaben sich dann Sandstellen von 10 cm Höhe und an anderen Stellen von nur 1-2cm. Aber das war im Moment noch egal, schliesslich sollte dieser Pool das Provisorium sein. Nun konnte der Pool aufgebaut werden:

Nachdem der Pool ausgelegt war wurde der Luftring mit dem Kompressor aufgeblasen. Anschliessend folgte dann ein langer Nachmittag an welchem das Wasser eingelassen wurde. Zwischendurch wurde die Bodenplane immer wieder straff gezogen und die Falten geglättet. Letztlich folgte noch der Anschluß der Filterpumpe und es konnte angebadet werden. Um den Pool vor Schmutz und vor allem Laub zu schützen habe ich noch eine Abdeckplane darübergezogen.

Aktuell wird der Bereich zwischen den Gabionen außerhalb des Pools auch noch auf das ebene Niveau abgeschachtet. Die anfallende Erde (welche ich ja mit dem Bau des 2. Brennholzlagerregales erst dort aufgeschüttet hatte) wird gesiebt und auf einer Grundstücksecke zwischengelagert. Gestern habe ich auch die Pflanzen vom Beet bereits auf das neue Hauptbeet neben der Einfahrt umgesiedelt so das der zweite Bereich für das spätere Sonnendeck ebenfalls eingeebnet werden kann. Hierzu einfach noch ein paar aktuelle Bilder:

© 2014 – 2015, commaik. Alle Rechte liegen beim Autor.

Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Projekt Pool-Terrasse – Der Untergrund für die Sonnenterrasse | commaik - […] letzten beiden Wochen waren wir zeitlich komplett eingespannt so das es erst jetzt an unserer Pool-Terrasse weitergeht. Wie ich…
  2. Projekt Poolbau – Neue Pläne – neu durchdacht | commaik - […] ein QuickUp Pool im Sommer aufgestellt wird. Die Details hierzu gibt es in den beiden Beiträgen hier und hier. Diese…

Kommentar verfassen