Vom Abstellkeller zum Maklerbüro – Der alte Keller

Mit der aktuellen Reihe “Vom Abstellkeller zum Maklerbüro” werde ich das Umbauvorhaben im Ostbereich des Kellers beschreiben. Das Projekt ist faktisch schon vor über einem Jahr abgeschlossen wurden, allerdings bin ich bisher noch nicht dazu gekommen etwas darüber zu schreiben.

Ziel des Projektes war der Umbau eines Teils des alten Kellers in ein Büro für meine Frau. Um einen Überblick zu geben was alles geschah und was getan werden musste beginne ich mit diesem Beitrag zum Thema “Vor Baubeginn”.

Der Keller auf der Ostseite des Gebäudes ist ebenerdig und war daher zu Baubeginn nicht so klamm und feucht wie der Westbereich. Allerdings waren die Räume durch die Vorbenutzer und den Zahn der Zeit doch ziemlich mitgenommen wurden:

Da sich unsere Arbeiten in den ersten Jahren auf die Wohngeschosse konzentrierten, änderte sich an diesem Keller auch nicht viel. Er wurde vielmehr als Abstellkammer für die Rückbauten missbraucht. Neben alten Teppichen wurden Hölzer, Metall- und Elektroschrott eingelagert.

Als dann mit dem Ausbau der zweiten Wohnung jedoch die bisher dort genutzten Lager und Werkstattkapazitäten wegfielen mußte auch im Keller was geschehen. Und so fing ich nebenbei an, Stück für Stück das alte Gerümpel zu entsorgen und den Keller frei zu bekommen.

Anschliessend richtete ich mir in diesem Keller eine provisorische Werkstatt ein – welche erst einige Monate später durch meine aktuelle Werkstatt ersetzt werden sollte.

Diese Werkstatt wurde lange und intensiv von mir genutzt, musste dann aber dem Projekt “Vom Abstellkeller zum Maklerbüro” weichen. Und so konnte nach dem Bezug meiner neuen Werkstatt und dem kompletten entrümpeln der alten Kellerwerkstatt die Arbeit beginnen.

Jetzt noch zwei Bilder vom Endergebnis – dem fertigem Maklerbüro:

 

© 2014 – 2018, commaik. Alle Rechte liegen beim Autor.

Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .