Die Küche ist fertig! Ein vorher – nacher Vergleich

Gepostet am Mrz 21, 2009 in Blog, Das Obergeschoss

Die Küche ist fertig! Ein vorher – nacher Vergleich

Der letzte Eintrag ist nun schon etwas her. Aktuell sind wir stark mit der Herstellung der ersten Mietwohnung beschäftigt. Trotzdessen soll auch weiterhin festgehalten werden was wir bereits im OG geschafft haben. Daher hier das Finale zur Küche!

Wie ich ja bereits in den anderen Beiträgen geschrieben habe wurde die Küche grundhaft saniert und neu gestaltet. Zunächst wurden die alten Wände und Deckenverkleidungen abgerissen. Anschliessend wurde mittels Trockenbau die Grundstruktur aufgebaut sowie die Dachgauben abgerissen und  durch neue Dachflächenfenster ersetzt. Neue Sanitär- und Elektroleitungen wurden gelegt. Abschliessend wurde alles noch verplankt, gespachtelt, gemalert und natürlich die Küchenmöbel eingebaut.

Insgesamt zogen sich die Arbeiten über gut drei bis vier Monate hin. Wobei witterungsbedingt nicht ununterbrochen nur in der Küche gearbeitet wurde, sondern viele Arbeiten auch in anderen Teilen des Hauses parallel von statten gingen.

Schaut man nun auf das Ergebnis zurück können wir doch zu Recht etwas stolz auf uns sein. Letztlich entstanden rund 95% der gesamten Leistungen, von der Planung bis zum Einzug, durch uns selbst. Da wir nun seit ziemlich genau einem Jahr bereits eingezogen sind, vergisst man dazu auch viel zu schnell wie es hier vorher aussah und welche Leistungen wir tatsächlich vollbracht haben. Daher ist es auch für einen selbst erstaunlich sich die alten Bilder anzusehen um sich erinnern zu können wie es hier vorher aussah…

Sehen wir uns also die Bilder einmal an…

dscn42281dscn6703

Hier ist die Süd-Ost Seite zu sehen. Früher bestechend durch den Einbauschrank der leider nicht zu retten war. Der Balken im Schrank wurde geschliffen und als Raumelement hergestellt. Leider mussten wir den Balken dann durch eine Kratzdecke schützen da unsere Katze großen Gefallen am Holzkratzen gefunden hatte.

dscn42291dscn6704

Gleich daneben die Südseite. Auch hier befand sich ein großer Einbauschrank der ebenso entfernt wurde. Die rechte Seite zum Wohnzimmer wurde bis auf ca 100cm Höhe freigelegt um mit dem Fachwerk einen schönen Übergang zum Wohnzimmer zu schaffen. Der Tisch und die Stühle stammen im übrigen aus dem Internetversandhandel und sind massiv. Allein die beiden Steinplatten bringen rund je 25kg auf die Wage.

dscn42301dscn6709

In der Nordost Ecke wurden die alten Installationen entfernt und komplett neu eingebaut. Der Trempel ist ebenso neu wie die Dachschrägen. Die Küche stammt aus einem heimischem Küchenstudio und wurde nach unseren Wünschen angepasst. Praktisch war hierbei jedoch die Tatsache das es sich hierbei um eine Musterküche handelte. Dadurch konnte wir den Raum und alle Installationen auf die Küche zuschneiden da die Küchenpläne ja bereits vorlagen.

dscn42311dscn67061

Die Gaube auf der Ostseite wurde durch ein Dachflächenfenster ersetzt. Die Gipskartonwände wurden übrigens nur akribisch geschliffen und direkt bemalt. Die Farben stammen, wunschgemäß zusammengemischt, von einem heimischen Malerfachbetrieb.

dscn42321dscn6707

Die Tür auf der Nordseite war der einzige Zugang zu diesem Raum. Dieser wurde verschlossen durch eine 10er Ständerwandkonstruktion. Auf dieser Seite wurde unter die Gipsplatten noch eine tragende Holzverbundplattenschicht aufgebracht. Dies soll den Hängeschrängen die nötige Wandstabilität geben.

dscn42331dscn6705

Die Wand auf der Westseite wurde komplett geöffnet. Ein neuer Zugang zur Küche erfolgt nunmehr über die Wohnstube. Das Fachwerk links im Bild wurde mit Gipskarton verkleidet und anschliessend mit einer Mamorspachtelierung geschützt. Aufgrund des Höhenunterschiedes zum Wohnzimmer konnte das Laminat nicht durchgehend verlegt werden. Hier haben wir uns eine Schiene anfertigen lassen.

Insgesamt kann sich unsere neue Küche sehen lassen denke ich. Es gibt nur wenige Dinge die man im Nachhinein anders gemacht hätte. So wurden auf der Südseite insgesamt 6 Steckdosen verbaut welche bisher innerhalb eines Jahres nicht einmal genutzt wurden. Aber lieber zuviel als zu wenig!

© 2009 – 2014, commaik. Alle Rechte liegen beim Autor.

Suchbegriffe für diesen Beitrag:

1 Kommentar

  1. Hallo, ist das die Nobilia von Lucca? Wenn ja in welchem Farbton?

    Wir planen diese ebenfalls, Vertrag ist schon unterschrieben 🙂 nur wissen wir noch nicht genau, welche Farbe wir wählen sollen. Das Weinregal davon ist bei Euch ja cool, das muss ich mal noch nach ordern.

    Sie sieht bisher unsere Planung aus:
    http://www.haus-bau-blog.de/inneneinrichtung-ausstattung/kueche/landhauskueche-nobilia-lucca-in-magnolia/

    Gruss aus Neuenhagen

Trackbacks/Pingbacks

  1. Das Wohnzimmer vor Baubeginn | commaik - […] aber zurück zum Obergeschoß! Nachdem die Küche blogtechnisch fertig ist kann es hier mit dem Wohnzimmer weitergehen. Sehen wir…

Kommentar verfassen