Bestandsaufnahme Teil 5 – Das Obergeschoss

Nunja, es sind bereits einige Tage seit meinem letztem Blogeintrag vergangen. Also wird es Zeit wieder etwas neues zu berichten. Gerade auch deshalb, da wir ja nun schon 2 Monate in unserem Haus wohnen und ich in diesem Block noch immer im Rückblick bin.

Also nach dem ich beim letzten Male dem interessiertem Leser einen Blick ins Erdgeschoss offenbaren durfte folgt nun ein Rundgang durch das Obergeschoss.

Ebenso wie das Erdgeschoss bietet unser Haus auch hier knapp 160qm Grundfläche. Diese teilte sich damals bei unserer ersten Besichtigung wie auf folgendem Bild zu sehen auf:

haus-og-komplett2

Der Treppenaufgang ist hier nur schwer zu erkennen, befindet sich aber ganz rechts in der Mitte auf Höhe des mittleren Fensters auf der Nordseite. Dieser Treppenaufgang endetet zunächst auf 2/3 der Etage in einem Podest. von hier aus ging es zu einer der Etagentoiletten ab. Von der Wohnung oben selbst wurde irgendwann das 100er Abflussrohr einfach quer durch den Flur verlegt. Ein optisch nicht gerade ansprechender Anblick.

Direkt auf dieser Podestetage befand sich auch die alte Stromanlage des Hauses. Hier hingen die Zähler und somit alle Ab- und Zuleitungen aller Stromleitungen des Hauses. Diese abenteuerliche Konstruktion sollte uns noch einige Kopfschmerzen bereiten sowohl in der “Wieder-FIT-Machung” als auch in der Deinstallation.

Vom Podest aus geht es noch einmal ein paar Stufen weiter hoch in einen langen Flur. Von hier aus zweigten dann zunächst rechts und links jeweils eine Wohnung ab. Am Ende des Flures ging es dann links herum zum Dachboden und zu einer weiteren Wohnung. Der Flur wirke sehr karg und irgendwie auch schmuddelig. Die Wand zur rechten Wohnung bestand aus einfachen VB100 Platten was darauf deutete das auch diese Trennwand nachträglich eingebaut wurde.

Der Boden selbst war mit Dielen beplankt welche zwar durch ihr über 100jähriges Alter wellig waren aber von der Substanz her absolut in Ordnung.

Beginnen wir nun mit der Besichtigung der einzelnen Wohnungen und deren Räumen. Zunächst dem Flur folgend die linke Wohnung. Hier ist mittlerweile unser gut 20qm großes Badezimmer und der Hauswirtschaftsraum entstanden.

Der Raum selber ist mit einer großen Ecke versehen. Ausserdem ist ein Teil des Raumes direkt unter dem Dach und dadurch mit einer steilen Dachschräge versehen. Mitten im Raum steht dann, wie auf dem Bild ersichtlich einer der Stützbalken hübsch verpackt in optisch eher ablehnendem Styropor. Die vorhanden Installationen von Wasser und Abwasser ließen darauf schliessen das sich hier eine Küche, zumindest aber eine Küchenzeile befunden haben müssen.

Von diesem Raum ging es dann in einen weiteren Raum. Unser heutiger Hauswirtschaftsraum oder auf Neudeutsch HWR. Auch dieser hatte eine große Ecke hinter welcher sich ja die Etagentoillette vom Podest im Hauptflur befand. Auch hier war ein Teil des Raumes direkt unter dem Dach wodurch sich die steile Dachschräge erklären lies.

 

Wer sich über den leichten Grünstich auf den Bildern wundern sollte dem sei hiermit gesagt, das der gesamte Boden mit einer grünen Papkartonlage ausgekleidet war. Natürlich geklebt…Hier schon mal vorab die Information das das Abkratzen der Platten ein Freudenfest war…

Wie es dann in den anderen Räumen des Obergeschosses weitergeht seht ihr hier im 2. Teil der Erstbegehung.

© 2008 – 2015, commaik. Alle Rechte liegen beim Autor.

Suchbegriffe für diesen Beitrag:

2 Antworten auf „Bestandsaufnahme Teil 5 – Das Obergeschoss“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .